Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
pax christi 72 Titelseite halb.pngBild: pax info 72 Titelseite

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Jahresschwerpunktthema

Hier finden Sie Informationen über die jeweiligen Jahresschwerpunktthemen des pax christi Diözesanverbands Rottenburg-Stuttgart.

Das Schwerpunktthema eines Jahres wird von den Teilnehmer*innen der Diözesanversammlung, die jährlich Ende September bzw. Mitte Oktober stattfindet, festgelegt. Es ist als übergeordnetes Leitthema zu verstehen, an dem sich viele der Aktionen, Veranstaltungen und Projekte eines Jahres orientieren können.  

Schwerpunktthema 2020/2021 -
Schweigen hilft nicht zum Frieden

Im Rahmen der digitalen Diözesanversammlung von pax christi RottenburgStuttgart am 30.01.2021 verabschiedeten die Teilnehmer*innen das Schwerpunktthema der Friedensarbeit für 2021. Die pax christi Mitglieder entschieden sich für eine Fortführung des Schwerpunktthemas aus dem vorangegangenen Jahr, weil verschiedene Aktivitäten coronabedingt nicht möglich waren. 

Seit Jahrzehnten setzt sich pax christi für einen gerechten Frieden in Israel und Palästina ein, arbeitet mit Partnerorganisationen und Kirchen, die sich für Frieden und Menschenrechte einsetzen, dort zusammen und lädt sie zu Veranstaltungen und Vorträgen in Deutschland ein. pax christi setzt sich bei den politisch Verantwortlichen und bei Firmen, die in den besetzten Gebieten tätig sind, für die Achtung von Menschenrechten und Völkerrecht ein. Zudem entsendet pax christi Freiwillige, die die Arbeit dort unterstützen und von ihren Erfahrungen berichten. 

In ihrer Positionsbestimmung "Ungeteilte Solidarität für einen gerechten Frieden" (2010) setzt sich die Deutsche Sektion von pax christi für das Selbstbestimmungsrecht der Palästinenser*innen und für Sicherheit und Frieden für beide Völker ein. Damit verbunden ist das Ende der Besatzung und der Besiedelung der palästinensischen Gebiete durch Israel. pax christi unterstützt den gewaltfreien Widerstand gegen die Mauer und die andauernde Siedlungspolitik. (...)

Hier finden Sie eine ausführliche Darstellung des Schwerpunktthemas.

Schwerpunktthemen der zurückliegenden Jahre